Pflichtangaben

entdecken

Menü schließen

Anwendungshinweise

  • Woran merke ich, ob ich unter innerer Unruhe leide?
    Typisch für eine innere Unruhe sind zitternde Hände, Herzrasen, Muskelzucken, Schlafstörungen, Gereiztheit und Konzentrationsstörungen. Manchmal kommt es darüber hinaus auch zu Schwindel, Verdauungsproblemen, Kopf-, Rücken- und Nackenschmerzen sowie zu einem geschwächten Immunsystem. Alle Symptome finden Sie hier.
  • Wie kommt es überhaupt dazu, dass ich so angespannt und nervös bin?
    Bei Stress kommt es zur Ausschüttung bestimmter Hormone, die unseren Körper aktivieren. Bei dauerhaftem Stress ohne Erholungspausen fällt jedoch der wichtige Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung aus und unser Organismus kommt aus der Balance. Meist ist dauerhafter Stress die Folge von Leistungsdruck, Beziehungsproblemen, Familienstreit, Sorgen und Existenzängsten sowie von bevorstehenden wichtigen Ereignissen wie Hochzeit, Umzug oder Familienfesten.
  • Was kann ich selbst gegen meine innere Unruhe tun?
    Wichtig bei innerer Unruhe ist es, dem Körper wieder die nötige Erholung zu verschaffen. Viele Tipps, wie dies gelingen kann, finden Sie hier.